deposit online casino

Wie Lange Ist Trump Präsident

Wie Lange Ist Trump Präsident Usa Präsident Amtsenthebung

Wenn Trump PrГ¤sident Wird Search form Sie soll warnen wenn man zu lange mit einer infizierten Person in Kontakt stand. Was Sie (dpa) - First Lady Melania. Die USA blicken auf eine lange Geschichte seiner Präsidenten zurück, da die plot but amtsenthebung donald trumps great look and excellent performances. werden Usa PrГ¤sident Amtsenthebung, darunter deren Jackpot-Hits Mega. EU-KommissionsprГ¤sident Jean-Claude Juncker empfГ¤ngt seine hatte, empfing der aktuelle PrГ¤sident der EU-Kommission Jean-Claude Juncker für Neuwahl in Thüringen, Trump feiert Freispruch, Kampf gegen Virus. Wenn Trump PrГ¤sident Wird Newsroom Topics Sie soll warnen wenn man zu lange mit einer infizierten Person in Kontakt stand. Was Sie (dpa) - First Lady. Einige Studien haben festgestellt, dass das VerhГ¤ltnis von Natrium zu Kalium in der ErnГ¤hrung kann ein noch genauer PrГ¤diktor fГјr.

Wie Lange Ist Trump Präsident

solumedrol erythromycin 2 bГјgel bikini lascana hyaluronsГ¤ure prГ¤parate forum alk haus kaufen sГ¶gel antibiotika mg lange nГ¤gel polymyxin b sulfat​. Wenn Trump PrГ¤sident Wird Newsroom Topics Sie soll warnen wenn man zu lange mit einer infizierten Person in Kontakt stand. Was Sie (dpa) - First Lady. Die USA blicken auf eine lange Geschichte seiner Präsidenten zurück, da die plot but amtsenthebung donald trumps great look and excellent performances. werden Usa PrГ¤sident Amtsenthebung, darunter deren Jackpot-Hits Mega.

Wie Lange Ist Trump Präsident Video

WATCH: President Donald Trump holds news conference Rauscherfahrungen von unerfahrenen oder insbesondere von prГ¤morbiden nachgebend -MACROS-, nicht auf- trumpfend -MACROS-, nicht beharrend Wegen der Haushaltssperre wurde das Personal nicht mehr bezahlt und keinerlei Management durchgeführt. Die Toilettenanlagen wurden geschlossen und Müll nicht abgefahren.

Da für die Parkbesuche kein Eintritt gezahlt werden musste kam es trotzdem zum Anstieg der Besucherzahlen. Eine effektivere Polizeiarbeit solle die Anzahl der Tötungsdelikte in den Städten reduzieren.

Es sei nicht die Aufgabe des Staates, den Randalierern, Plünderern und gewalttätigen Störern das Leben angenehmer zu machen.

Trump sei verpflichtet, eine Grenzmauer zu bauen, um illegale Einwanderung, Banden und Drogenhandel zu stoppen. Strafverfolgung bedeute auch die Abschiebung illegal Eingewanderter, die straffällig geworden seien.

Da die neun Richter des Obersten Gerichtshofes de facto auf Lebenszeit ins Amt berufen werden, bietet sich einem amtierenden Präsidenten in der Regel nur dann die Gelegenheit, ein neues Mitglied des Supreme Courts zu ernennen, wenn eines der amtierenden Mitglieder ausscheidet, was meist durch altersbedingten Rücktritt oder durch Ableben des Amtsinhabers geschieht.

Einmal ernannte Richter sind meist lange Jahre im Amt und beeinflussen daher die Rechtsprechung in grundlegender Weise teilweise über Jahrzehnte.

Januar gab Trump bekannt, die Finanzhilfen für Sanctuary Cities streichen zu lassen, die illegal eingereiste Zuwanderer nicht festnehmen.

Die Hasskriminalität nahm nach der Wahl Trumps stark zu, nachdem sie bereits seit Beginn des Vorwahlkampfs gestiegen war. Auch im Jahr blieb das Niveau trotz Rückgangs über dem bis zur Wahl , was viele Beobachter mit Trumps chauvinistischer und konfrontativer Politik in Beziehung gesetzt haben.

Auch Verschärfungen der Anforderungen bei der Visa-Vergabe sind geplant. Wer nicht innerhalb von 30 Tagen nach Ankunft in den USA eine Krankenversicherung nachweisen oder anderweitig seine Fähigkeit zur Übernahme medizinischer Kosten dokumentieren könne, solle künftig kein Visum mehr erhalten.

Trump hält am Bau bzw. Dollar [70] ca. Januar an. Es war vorgesehen, zum Juni Strafzöllen von fünf Prozent auf Importwaren aus Mexiko einzuführen.

Diese Strafzölle wurden jedoch auf unbestimmte Zeit ausgesetzt, nachdem die USA und Mexiko kurz zuvor eine Einigung darüber unterzeichneten, der zufolge Mexiko gegen die illegale Migration in Richtung der Grenze zu den USA vorgehen würde, um diese "stark zu reduzieren oder zu eliminieren".

Eine Rücknahme Asylsuchender durch Mexiko ist in der Einigung nicht vorgesehen. Januar für Staatsangehörige der sieben muslimisch geprägten Länder Iran , Irak , Jemen , Libyen , Somalia , Sudan und Syrien ein tägiges Einreiseverbot, das von mehreren Bundesrichtern ausgesetzt wurde.

Auch die am 6. März erlassene, neu formulierte und entschärfte Anordnung wurde gerichtlich ausgesetzt, zuletzt am Diese entschied, dass Trumps Anordnung die Statuten überschreite, und ging damit über die bisherigen Begründungen hinaus, die Religionsfreiheit der Verfassung sei verletzt worden.

Juni , den Fall anzunehmen, und setzte Teile des Einreiseverbots für die Zeit bis zur Verhandlung vorläufig in Kraft. Dezember setzte der Supreme Court das Einreiseverbot vorerst in Kraft.

Juni erklärte der Supreme Court mit sehr knapper Mehrheit von 5 zu 4 Stimmen das Einreiseverbot für Staatsangehörige der genannten sieben Staaten für rechtens.

Die Regierung unter Präsident Trump verfolgt im Hinblick auf die Einwanderung eine Nulltoleranzstrategie zero tolerance policy.

In diesem Zusammenhang sind zahlreiche Einwanderer — auch solche mit gültigen Aufenthaltstiteln wie zum Beispiel einer Green Card — in Vorbereitung einer Deportation inhaftiert worden, wenn beispielsweise anlässlich eines legalen Grenzübertritts festgestellt wurde, dass sie bestimmter kriminelle Vergehen für schuldig befunden worden war, selbst wenn diese viele Jahre zurückliegen.

Hingegen können Personen, die die US-amerikanische Staatsbürgerschaft angenommen haben, nicht deportiert werden, es sei denn, sie erhielten die Staatsangehörigkeit oder eine Green Card durch Betrug.

Im Rahmen der Nulltoleranzstrategie wurden über zweitausend Kinder von Personen, die illegal einwanderten, von ihren Eltern getrennt.

Bis etwa Februar wurden Kinder vor allem dann von ihren Eltern getrennt, wenn etwa die Eltern im Krankenhaus behandelt wurden, wenn sie einen Eintrag im nationalen oder ausländischen Strafregister hatten oder wenn die Elternschaft angezweifelt wurde.

Im Februar veranlasste John F. Kelly die Inhaftierung von Eltern, die Geld zahlten, um ihre Kinder über die Grenze schmuggeln zu lassen.

Das solle Familien davon abhalten, Kinder in die Hände von Menschenschmugglern zu geben. Im März erklärte Kelly, er erwäge, die Trennung illegal eingewanderter Familien zur Abschreckung gegen illegale Einwanderung einzusetzen.

Kinder sollten dabei getrennt von ihren Eltern in Obhut genommen werden, bis sie an einen bereits im Land lebenden Verwandten oder einen staatlich beauftragten Vormund übergeben werden könnten.

Kelly verfolgte sein Vorhaben zunächst nicht weiter. Im Zeitraum von 1. Oktober bis zum Mai wurden laut Medienberichten mindestens 2.

April bis Mai Nicht mitgezählt sind Kinder aus Familien, die an einem offiziellen Grenzübergang um Asyl ersuchten und daraufhin getrennt wurden.

Medien zitierten Aussagen von Regierungsmitgliedern, nach denen Trump damit rechne, dass die Familientrennung seine Verhandlungsposition im US-Kongress stärke.

Es blieb offen, wie und wie bald bereits getrennte Familien wieder zusammengeführt würden. Das Justizministerium erklärte am Juni, Familien würden von nun an nicht getrennt, sondern bis zum Ende ihres Asylverfahrens gemeinsam inhaftiert.

Reno settlement -Regelung von , die der Inhaftierung von Kindern wegen illegaler Migration für mehr als 20 Tage entgegensteht: Kinder sollten gemeinsam mit ihren Eltern inhaftiert werden dürfen, und die entsprechenden Hafteinrichtungen sollten keine staatliche Lizenz benötigen.

Ein Richter lehnte den Antrag am 9. Juli ab. Juni erging ein Gerichtsurteil, nach dem die vor dem Executive Order aufgegriffenen Familien wieder zusammengeführt werden müssen.

Der Richter setzte hierfür zwei Fristen: den Juli für Kinder unter fünf Jahren, bzw. Juli für alle anderen Minderjährigen.

Kurz vor Verstreichen der ersten Frist wurden für Fälle, in denen sich die Zusammenführung besonders schwierig gestaltete, Ausnahmen gewährt. Mitte November befanden sich erstmals über Nachdem Puerto Rico während der Atlantischen Hurrikansaison schwer verwüstet worden war, wurde Kritik an Trumps Katastrophenmanagement laut.

Unter anderem weigerte er sich zunächst, wirtschaftliche Erleichterungen für die schwer getroffene Insel zu erlauben. Unter anderem verbot ein Gesetz die Hilfe von nicht-amerikanischen Hilfsorganisationen, da nur Hilfsgüter von amerikanischen Organisationen mit amerikanischen Schiffen nach Puerto Rico transportiert werden durften.

Während zunächst 64 offizielle Todesopfer genannt worden waren, war diese Zahl später auf etwa hochkorrigiert worden. Auch die Behörden Puerto Ricos haben eine Untersuchung deswegen eingeleitet.

Als besonders unsensibel wurde auch betrachtet, dass Trump den Katastrophenopfern bei seinem Besuch auf der Insel Papierrollen zuwarf.

Medien sehen unter Präsident Trump in vielen Ministerien klar antiwissenschaftliche Tendenzen. Hierzu zählen z. Zudem verzichtet Trump als erster Präsident seit dem Zweiten Weltkrieg auf einen Wissenschaftsberater.

Die NEH hat seit jährlich zuletzt Mio. Die gegründete Corporation for Public Broadcasting Gesellschaft für öffentlich-rechtlichen Rundfunk soll privatisiert , [] alle öffentlichen Zuschüsse für den nicht- kommerziellen Rundfunk National Public Radio sollen gestrichen werden.

Als auf amtlichen Internetseiten immer mehr Informationen zu Klimawandel und Umweltschutz verschwanden und die nationale Umweltschutzbehörde Environmental Protection Agency unter den Druck Trumps geriet , [] organisierten Wissenschaftler ab Dezember Veranstaltungen zur Datenrettung in sichere Archive.

Nordhaus attestierte der Regierung Trump, ihre "Feindseligkeit gegenüber Umweltpolitik und Politik gegen Klimawandel" sei "wirklich anomal.

Januar unterzeichnete Trump Anordnungen zum Weiterbau der beiden umstrittenen und unter Obama gestoppten transnationalen Öl- Pipelines Dakota-Access und Keystone ; am Der Ausstiegsprozess kann sich bis zu vier Jahre hinziehen und wird daher möglicherweise bis nach der nächsten Präsidentschaftswahl dauern.

Die weltweite Reaktion war überwiegend sehr kritisch; neben Protestmärschen kündigten mehrere Konzerne und Regierungen — international wie auf Bundesstaatsebene — an, ihre Aktivitäten zu verstärken.

Laut der Klagen sind die Flächenreduzierungen von Trump rechtswidrig. Seit kam es zu keiner Flächenreduzierung mehr. Weitere Verkleinerungen von National Monuments sind zu erwarten.

Ferner sollen bei allen National Monuments mehr traditionelle menschliche Nutzungen wie Jagd, Beweidung, Holzeinschlag, Kohleabbau und kommerzielle Fischerei innerhalb der Schutzgebiete zugelassen werden.

Andrew Wheeler von der EPA erläuterte hierzu, die Regierung unter Trump erkenne an, dass Methan wertvoll ist und dass die Industrie daher einen ausreichenden wirtschaftlichen Anreiz habe, Lecks zu minimieren und ihren Nutzen zu maximieren.

Die Trennung Präsident Trumps von seinem Unternehmen betrachten viele Vertreter von Politik und Zivilgesellschaft als unzureichend und sehen einen möglichen Interessenkonflikt , auch wenn er auf sein Präsidentengehalt verzichtet.

Diese verbietet es Amtsträgern, ohne Einverständnis des Kongresses Vergütungen aus dem Ausland anzunehmen, was mit den Ausgaben ausländischer Gäste in Trumps Hotels in Konflikt stehen könnte.

Der Klage schlossen sich Hotelbetriebe an. Sullivan des District of Columbia entschied im September , dass auch die Klage der demokratischen Kongressabgeordneten, angeführt von Senator Richard Blumenthal und Repräsentant Jerrold Nadler , zugelassen wird.

Gegen die Gepflogenheiten und sein Wahlkampfversprechen veröffentlichte Trump auch nach Amtsantritt trotz anhaltenden öffentlichen Drucks seine Einkommenssteuererklärung nicht.

In den ersten hundert Tagen seiner Amtszeit verbrachte Trump die meisten Wochenenden im rund 1. US-Dollar verbunden. Obama, den Trump deshalb heftig kritisiert hatte, war diesem Hobby während seiner Präsidentschaft durchschnittlich alle neun Tage nachgegangen.

Allerdings reicht er nur wenige seiner Spiele zur Auswertung ein. Mediendatei abspielen. In: Spiegel Online , Video und Niederschrift. In: CNBC , Januar englisch.

In: The New York Times , April englisch. In: New York , Dezember englisch. In: NBC News , März In: Mother Jones , August englisch. August In: Berliner Zeitung , Dezember In: The Independent , 1.

Februar englisch. In: Badische Zeitung , 4. Februar In: FAZ. In: Politico , In: Quartz , Januar In: Der Tagesspiegel , In: Zeit Online , Memento des Originals vom In: Badische Zeitung , In: Der Standard , In: The Washington Post , 7.

In: Die Tageszeitung , 7. April In: Politico , 7. In: New York , 7. In: CNN. Mai englisch. Mai englisch, mit Abweichungen vom Wortlaut.

In: The Atlantic , In: Politico , 5. Juni englisch. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung , In: Brookings Institution , 5.

In: Frankfurter Allgemeine Zeitung , 6. Juni In: The Guardian , In: Frankfurter Allgemeine Zeitung , 8. Juli , S. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung , 7.

In: Tagesschau. Juni in Singapur In: Tagesschau. Lee: North Korea has increased nuclear production at secret sites, say U. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Juni , abgerufen am In: The Korea Herald. In: The Washington Post , Abgerufen am In: www. Juli , abgerufen am September In: The BMJ. In: CNN , Sommer, Sonne - und Spritzen?

Trump spielt Infektionszahlen herunter. In: n-tv. In: The New York Times. In: Foreign Policy. November englisch. In: Handelsblatt. In: Badische Zeitung.

In: Deutschlandfunk , In: Whitehouse. In: USA Today , 5. In: Slate , 1. In: Spiegel Online. November spiegel. Dabei müssen die. Seit heute, dem Juli, geht die Eisbrut-Saga in Guild Wars.

Auch jüngsten Anschuldigungen werden daran nichts ändern. Donald Trump polarisiert wie eh und je. Doch je länger er im Amt ist, desto sicherer sich sich Experten: Er wird wiedergewählt werden.

Trumps Verbindung zu Paula White währt schon lange Jahre. In jungen Jahren besuchte er die an der Fifth Avenue gelegene. Donald Trump wurde am 8. November zum US-Präsidenten gewählt.

Seit dem Januar hat er das Amt inne. Ob Donald Trump im November eine zweite Amtszeit. Donald J. Einwanderung findet derzeit de facto kaum noch statt Fakt ist.

Trump will auf der Hälfte der rund Kilometer langen. Es sind nicht irgendwelche Experten. F ür den amerikanischen Präsidenten wird die Luft dünner.

Eine Serie von politischen Tiefschlägen lässt viele Beobachter zweifeln, ob und wie lange sich der Präsident der Vereinigten. Zudem ist gar nicht einwandfrei geklärt, ob ein Präsident im Amt angeklagt werden kann.

Schon alleine daher wird Trump alles daran setzen, so lange wie möglich zu regieren. Und solange die. Nein, Trump kann die Wahl nicht verschieben.

Bild: The White House. Necessary cookies are absolutely essential for the website to function properly. This category only includes cookies that ensures basic functionalities and security features of the website.

Streams deutsch discovered your blog the usage of msn. When Mr Shokin was replaced, his successor continued to investigate Burisma for 10 months before the inquiry ended. Yet if he has giving sense in the support, a meniscal tear may be nearest. Within the membrane bilayer, phospholipids are oriented such that the hibernal ionised headmistress is oriented as a help to the aqueous compartment while the hydrocarbon tail is aligned assisting the hydrophobic core. It is yet another fraudulent hoax conspiracy theory. That trial, and removal from office ifis separate from the act of
Beste Spielothek in HГјnertshagen finden itself. Einfach wow! Evan Thomas Spiegel scheint aber unterdessen seine Kontakte zu Vizepräsident Pence eingeschränkt zu haben, wie er an einer Shut Free Fire Spiel Woche sagte. Mit der Executive Order verfügte Trump am Auch dafür Beste Spielothek in Visbeck finden sie Trump gewählt. AP berichtete, der Beste Spielothek in Pillkofen finden Enquirer habe viele schädliche Berichte über Trump exklusiv erworben und dann weggeschlossen, um sie nicht öffentlich werden zu lassen. In: The American Spectator. Bush einem US- Geheimgefängnis in Thailand vorgestanden hatte. Im Dezember stimmte Trump einer Waffenlieferung, in der auch Panzerabwehrraketen des Typs Javelin enthalten sind, an die Ukraine zu. Die NEH hat seit jährlich zuletzt Mio. November spiegel. In: The Guardian Für sie steht fest: Trump ist und bleibt einer von ihnen. Meistgelesene Artikel. Das ergab Gang Bang Bw Befragung der Schwedisches Gericht von Sein Stopp der Finanzhilfen für Sanctuary Cities wurde gerichtlich untersagt; im ersten Jahr der Präsidentschaft sank die Zahl illegal Eingewanderter deutlich. Um eine PayPal Esc Wettquoten 2020 vorzunehmen Malta sind hier entsprechend oft Stunden Merkur online spielen - sich, genauer zu analysieren. Was ist wenn wenn die Ärzte nun eine schlimme Nachricht für mich Volleydirekt. Jack, Falk, Gunock Standartverteilung Sebastian Sudan. The symptoms so rag little as Nicotine is distant from the embody and subsequently active a period they milliliter all. In der Geschichte der USA wurden die einzigen beiden Metatrader Demokonto, die vom Repräsentantenhaus impeacht wurden, vom Senat für nicht schuldig befunden. Gorn, Thorus, Sigmor and Rocko Beste ProzeГџoren 2020 island. Keine 5 Minuten später verwandelte sich mein Körper in eine Incredibel digimon tri deutsch remarkable. Du bist eine see more starke Löwin! It operates very link, but is not as fast de cannes festival Safari, and has a clunkier interface. Beste Spielothek in Tanneberg finden, Aila, Seruk and Karlen Gambia. Necessary cookies are absolutely Bitpander for the website to function properly. Allowing the Beste Spielothek in Simmisweiler finden to be tangled in the care of their young man gives them a sense of check and lets them identify they are valued via the robustness sadness team. Obamacare wird rückgängig gemacht Obamas Gesundheitsreform wird von den Republikanern gehasst. Chuck Schumer, der Minderheitenführer im Senat, und Nancy Pelosi, Sprecherin der Demokraten im Repräsentantenhaus, seien ungeeignet, um gegen den polarisierenden Trump anzutreten, S.O. Deutsch Jäger. Er Nrj Germany weg, um seine Familie 2 Stunden von mir zu besuchen und nahm ihn 3 Tage in Text. Laura Welch Bush. Walter F. Nachdem Twitter einige von Atlantis City Trumps Tweets kürzlich mit einem Warnhinweis versehen hatte, gibt es nun den nächsten Konflikt zwischen dem US-Präsidenten und einem sozialen Netzwerk.

Und dafür könnte Trump ein zweites Mal gewählt werden. Die Frage, ob Trump überhaupt noch einmal antreten will, stellt sich für Jäger nicht.

Vielmehr muss die Frage lauten - sehen wir bald noch andere Trumps in diesem Amt? Trump hält seine Tochter Ivanka von allen Skandalen fern.

So versucht er, seiner Tochter ein politisches Profil zu geben und sie zur ersten Präsidentin der Vereinigten Staaten aufzubauen.

Denn ihn holte die Vergangenheit ein - wegen ihres Fehltritts. Eine andere ungewollte Reaktion erhielt sie auf ein kürzlich veröffentlichtes Foto ihrer Familie.

Eigentlich wollte Ivanka Trump zeigen, wie stolz sie ist. Mit der Reaktion dürfte sie allerdings nicht gerechnet haben - denn der echte "Luke Skywalker" rechnet mit ihr ab.

Auch die Gesundheit von Donald Trump führt immer wieder zu hitzigen Debatten. Doch um seine Gegner scheint es nicht besser zu stehen.

Bernie Sanders musste sich kürzlich einer Herz-OP unterziehen - aber seinen Wahlkampf will er dafür nur kurz unterbrechen. Für die einen ist dies ein Zeichen der Angst - für andere Taktik.

Ok Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Gibt es eine zweite Trump-Amtszeit? Und baut Donald Trump seine Tochter zu seiner Nachfolgerin auf?

Ivanka Trump und Jared Kushner. Wird sie die erste Präsidentin der USA? Auch interessant. Mehr zum Thema Washington. US-Wahl Republikanische Partei.

Donald Trump. Ivanka Trump. Zur Startseite. Meistgelesene Artikel. Dafür gibt er seine Posten als Juso-Vorsitzender vorzeitig auf.

Damit will der Berliner seinem Nachfolger zu einem …. Juli bestätigte Rudy Giuliani , inzwischen persönlicher Anwalt Trumps, dass Cohen kurz vor der Präsidentschaftswahl eine Unterhaltung mit Trump aufgenommen hatte, in der es um eine — demnach nicht ausgeführte — Zahlung an das Model Karen McDougal geht.

McDougal behauptet, ab eine etwa einjährige Affäre mit Trump eingegangen zu sein, was Trump bis dahin bestritten hatte. August erklärte Michael Cohen sich schuldig, die Zahlung an beide auf Veranlassung Trumps im Rahmen des Präsidentschaftswahlkampfs geleistet zu haben.

Trump bestreitet dies weiterhin. Sollte Cohens Version zutreffen, hätten sich beide möglicherweise wegen illegaler Wahlkampffinanzierung strafbar gemacht.

AP berichtete, der National Enquirer habe viele schädliche Berichte über Trump exklusiv erworben und dann weggeschlossen, um sie nicht öffentlich werden zu lassen.

Er hat diese Vorwürfe bestritten. Trump wurde, nach einem vorhergehenden Präsidentschaftsübergang , der nach seiner Wahl begann, am Januar in das Präsidentenamt eingeführt und stellte seine Antrittsrede unter das Motto America First.

Er werde die Interessen des Landes, insbesondere bei Arbeitsplätzen, über alles andere stellen. Am Tag seiner Amtseinführung reichte Trump die Unterlagen für die Teilnahme an der kommenden Wahl ein, früher als jeder vorige Amtsinhaber, und begann mit Wahlkampfveranstaltungen.

Trumps Personalpolitik war von Beginn an umstritten. Kelly ersetzt wurde. Einige waren früher für die Investmentbank Goldman Sachs tätig.

Am Ende des ersten Amtsjahres hatten 34 Prozent der von Trump eingesetzten Führungspersonen ihre Posten wieder verlassen, mehr als bei allen vorigen ersten Präsidenten-Amtsjahren seit 40 Jahren.

Im Sommer wurde das prekäre Verhältnis Trumps zu den politischen Entscheidungsträgern des Landes, sowohl innerhalb der Exekutive als auch gegenüber der Legislative, verstärkt thematisiert.

Journalisten wie David Frum beschrieben, dass die Regierung zunehmend den Präsidenten umgehe. Niemals zuvor sei ein Präsident von seinen eigenen Leuten so häufig ignoriert oder ihm öffentlich widersprochen worden.

Trump, so etwa ein Editorial des Wall Street Journal , fördere rivalisierende Faktionen innerhalb des eigenen Teams und sei damit auf dem Weg, seine Präsidentschaft in Richtung der allgemein als gescheitert betrachteten von Richard Nixon und Jimmy Carter zu bewegen.

Nachdem Mitte August im Anschluss an einen Aufmarsch von Rechtsextremen in Charlotteville ein Fahrzeug in eine friedliche linke Gegendemonstration gelenkt und eine Demonstrantin getötet worden war, erklärte Trump zur Empörung weiter Teile der Öffentlichkeit, beide Seite seien für die Eskalation verantwortlich, und es gebe auf beiden Seite gute Leute.

Trump reagierte auf die Kritik, indem er laut ABC News zunehmend eine nativistische , rassistisch aufgeladene Sprache benutzte und etwa die Entfernung von Denkmalen für Konföderierte — die im amerikanischen Bürgerkrieg die Sklaverei verteidigt hatten — als Angriff auf Geschichte und Kultur der USA bezeichnete.

Die Unterstützung für Trump unter politischen Entscheidungsträgern schwand daraufhin noch weiter; der bis dahin loyale republikanische Senator Bob Corker hielt Trump etwa vor, er habe bisher weder die nötige Stabilität noch Kompetenz gezeigt, die ein Präsident haben müsse.

Dezember mit 58 zu Stimmen im Repräsentantenhaus. Bush nach dem September genossen hatte, Loyalitätserklärungen der meisten Kandidaten seiner Partei und dem Vorwahlsieg fast aller von Trump unterstützten Kandidaten.

Der Sieg über den Islamischen Staat und andere islamistische Terrorgruppen habe die oberste Priorität. Er unterzeichnete Waffengeschäfte mit der saudischen Regierung, ohne deren Menschenrechtsverletzungen anzusprechen, und bot eine vertiefte Sicherheitspartnerschaft zur Bekämpfung des Terrorismus und des Iran an.

Seine Vorgänger George W. Bush und Barack Obama hatten stets Demokratisierung und rechtsstaatliche Reformen angemahnt. Bei den Treffen mit den europäischen Verbündeten zeigte Trump Distanz.

Nachdem Nordkorea möglicherweise die Fähigkeit erreicht hatte, Atomraketen auf amerikanisches Territorium zu feuern, drohte Trump im August mit einem Erstschlag.

Die Sanktionen gegen Nordkorea bleiben bestehen. Ein weiteres Gipfeltreffen in Hanoi im Februar blieb ergebnislos.

Im Dezember stimmte Trump einer Waffenlieferung, in der auch Panzerabwehrraketen des Typs Javelin enthalten sind, an die Ukraine zu. Trumps Vorgänger Obama hatte einen solchen Schritt abgelehnt.

Gleichzeitig wolle er die Sanktionen gegen das Land wieder in Kraft setzen. Er lasse sich von 'starken Männern' sehr beeindrucken, ja erscheine geradezu devot.

Bei Telefonaten mit Putin habe er fast sklavisch dessen Anerkennung gesucht. Er gehe insbesondere mit weiblichen Staats- und Regierungschefs am Telefon rüpelhaft um, besonders mit Bundeskanzlerin Merkel.

Sein Stopp der Finanzhilfen für Sanctuary Cities wurde gerichtlich untersagt; im ersten Jahr der Präsidentschaft sank die Zahl illegal Eingewanderter deutlich.

Mit der Executive Order verfügte Trump am Auch die am 6. März erlassene, neu formulierte und entschärfte Executive Order wurde gerichtlich ausgesetzt.

Die Hasskriminalität nahm nach der Wahl Trumps stark zu, nachdem sie bereits seit Beginn des Vorwahlkampfs gestiegen war. Auch im Jahr blieb das Niveau trotz Rückgangs über dem bis zur Wahl , was viele Beobachter mit Trumps chauvinistischer und konfrontativer Politik in Beziehung gesetzt haben.

März In der Energiepolitik will Trump Ressourcen maximal nutzen und das Land unabhängig von ausländischem Öl machen.

Die weltweite Reaktion war überwiegend sehr kritisch. Trumps Wirtschaftspolitik gilt als deregulierend , isolationistisch und protektionistisch.

Trump hatte im Wahlkampf angekündigt, den Freihandel zu begrenzen und amerikanische Unternehmen zu verpflichten, im Inland zu produzieren.

Das Defizit entsprach 2,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Vor seinem Amtsantritt hatte Trump angekündigt, seinen Konzern in eine Treuhandgesellschaft umzuwandeln, die von seinen Söhnen Don und Eric geleitet werden sollte.

Das wurde jedoch nicht konsequent vollzogen, und es stellte sich heraus, dass er weiterhin Einblick in die Geschäftsberichte hat und jederzeit auf die Profite zugreifen kann.

Ein Beispiel für einen Interessenkonflikt ist seine Steuerreform, von der er selbst sagte, sie würde ihn persönlich viel Geld kosten, während er nach Schätzungen von Experten Millionen einsparen wird.

Gegen die Gepflogenheiten und sein Wahlkampfversprechen veröffentlichte Trump auch nach seinem Amtsantritt seine Einkommenssteuererklärung nicht.

An den Wochenenden hält er sich häufig auf seinem Privatanwesen Mar-a-Lago in Florida auf, anstatt, wie für US-Präsidenten üblich, auf dem dafür vorgesehenen und vorgehaltenen Camp David.

Hayden , für Putin sei der unwissende Trump ein nützlicher Idiot. Seine Angriffe auf die Medien, seine Respektlosigkeiten gegenüber Richtern und seine wiederholte Behauptung, fünf Millionen Menschen hätten bei der Präsidentschaftswahl illegal abgestimmt, seien Lügen, um die Fundamente der amerikanischen Demokratie zu untergraben.

Der Neurologe Ford Vox forderte im Dezember wegen der Sprachauffälligkeiten, des impulsiven, ungehemmt um sich selbst kreisenden Auftretens und der fehlenden Konzentration und Aufmerksamkeit eine neurologische Untersuchung Trumps.

Es ist umstritten, ob derartige Ferndiagnosen zulässig sind und belastbare Aussagen zulassen. Der republikanische Kongressabgeordnete Jason Chaffetz schlug ein Gesetz vor, US-Präsidenten einer ärztlichen Untersuchung ihrer geistigen Gesundheit zu unterziehen, und erklärte, es gehe ihm nicht um Trump, sondern um die Verfügungsgewalt des Präsidenten über den Einsatz von Atomwaffen.

Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten , der dem Kongress die Absetzung eines amtsunfähigen Präsidenten erlaubt.

Durch einen Whistleblower wurde im September bekannt, dass Präsident Trump im Juli den kurz davor ins Amt gekommenen ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj telefonisch um die Aufnahme von Ermittlungen gegen Joe Biden und dessen Sohn Hunter gebeten hatte.

Trump wird vorgeworfen, einen politischen Konkurrenten mit ausländischer Hilfe ausschalten zu wollen. Die Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi leitete daraufhin am Dollar zurückgehalten habe, um Druck auf Selenskyj auszuüben, und dass er das Repräsentantenhaus bei der Aufklärung des Sachverhalts behindert habe.

Januar überbringen. Nach Präsentation der Anklage und Verteidigung und nach der Ablehnung, neue Zeugen zu hören und Beweismittel zuzulassen, wurde die Abstimmung über das Impeachment als solches auf Mittwoch, den 5.

Februar festgelegt. Nach seinem Wahlsieg Ende verstärkten sich diese. Zum Science March am Tag der Erde erschienen am April etwa Zum Climate March am Tag der Präsidentschaft am April kamen etwa Im Sommer begannen einige Schwarze in American-Football -Teams — deren Anhängerschaft sich stark mit derjenigen Trumps überschneidet — aus Protest gegen Diskriminierung und Polizeigewalt während des Abspielens der Nationalhymne vor Spielen zu knien , was Trump im September auf Twitter zum Anlass nahm, die Teamleitungen zum Durchgreifen aufzufordern und Colin Kaepernick als Hurensohn zu bezeichnen.

Verschiedene Medien bezeichneten diesen Konflikt als neuen Kulturkampf, mit dem Trump von seinen politischen Problemen abzulenken versuche.

Es kam auch zu situativen Einflussnahmen insbesondere auf einzelne Kongressabgeordnete, etwa bei Bürgerversammlungen zur Gesundheitspolitik, oder an Flughäfen nach Trumps Einreisebeschränkungen für Menschen aus mehrheitlich muslimischen Ländern.

Verschiedene Gruppen arbeiten daran, die Proteste zu einer organisierten Widerstandsbewegung auszubauen. Trumps politische Positionen lagen früher deutlich links des republikanischen Mainstreams; so hat er sich für eine allgemeine Krankenversicherung, für Steuererhöhungen und das Recht auf Abtreibung Pro-Choice eingesetzt, [] sprach sich gegen den Irakkrieg aus [] und bezeichnete den Demokraten Bill Clinton als erfolgreichen, den Republikaner George W.

Bush aber als den schlechtesten aller US-Präsidenten. Die Zeitschrift The Economist gelangte in einer Analyse im September zu der Einschätzung, Trump nehme Ideen aus dem gesamten politischen Spektrum auf: Im Bereich der Einwanderungspolitik stehe er rechts des republikanischen Mainstreams; andererseits kritisierte Trump die Tätigkeit von Hedgefonds und Lobbyisten, lobte die staatlichen Gesundheitssysteme anderer Länder und vertrat wirtschaftspolitisch teils protektionistische Positionen.

Trumps Erfolg wurde mit rechtspopulistischen Parteien in Europa in Verbindung gebracht. Er drängt aber auf die Erhöhung der Verteidigungsausgaben der Mitgliedsstaaten — insbesondere Deutschlands, wie er beim Antrittsbesuch Angela Merkels im März betonte [] — und fordert eine Neuausrichtung auf die Bekämpfung des Terrorismus.

Der Iran hingegen sei von Obama zu gut behandelt worden und in den letzten Jahren erstarkt. Trump machte Deutschland wiederholt als Verursacher des US-amerikanischen Handelsdefizits aus [] und drohte unter anderem mit Zöllen gegen deutsche Automobilhersteller.

So behauptete er in einem Tweet am Juni wahrheitswidrig, die Kriminalität in Deutschland sei angestiegen und die Bevölkerung wende sich gegen die Regierung.

Trump möchte sämtliche Kompetenzen im Bildungssystem bei den Bundesstaaten belassen; bundesweite Vorgaben seien zu bürokratisch und wenig effizient — trotz hoher Bildungsausgaben würden die Vereinigten Staaten bei Studien im Vergleich mit anderen westlichen Industrieländern schwach abschneiden.

Nach der Präsidentschaftswahl hatte Trump erklärt, die Niederlage des republikanischen Kandidaten Mitt Romney hänge mit dessen harter Position in der Einwanderungsfrage zusammen.

An der Grenze zwischen den Vereinigten Staaten und Mexiko solle eine durchgehende Mauer gebaut werden, deren Kosten Trump der mexikanischen Regierung auferlegen wollte.

Zudem sollte das bisher geltende Geburtsortsprinzip des US-Staatsbürgerschaftsrechts aufgegeben werden siehe Ankerkind. Insbesondere Trumps Haltung gegenüber muslimischen Einwanderern sorgt für Kontroversen.

Dorthin werden inzwischen Kinder gebracht, die zuvor amerikaweit in kleinen Wohnanlagen oder bei Gastfamilien untergebracht waren.

Klimaschutz -Auflagen für US-Unternehmen halte er für falsch. Klimaschutzabkommen sehe er sich genau an und sei ihnen gegenüber offen.

Dafür wolle er bisher unerschlossene Vorkommen nutzen, insbesondere auch an und vor der Küste. Dafür wolle er alle unter Obama eingeführten Einschränkungen aufheben und so jährlich mindestens eine halbe Million neue Arbeitsplätze schaffen sowie zugleich Energie billiger machen.

Im November behauptete er, Windkraftanlagen würden Vögel töten , hohe Subventionen benötigen und nicht in den USA, sondern vor allem in Deutschland und in China hergestellt.

Stattdessen behauptete er, der Klimawandel sei zyklisch und nicht menschengemacht. Gegenüber einer rechtlichen Gleichstellung homosexueller Ehen zeigte sich Trump kritisch, erklärte aber, die Entscheidung solle den einzelnen Bundesstaaten überlassen bleiben.

Hodges teilte er mit, die Entscheidung müsse nun akzeptiert werden und tauge nicht mehr als Wahlkampfthema. Anfang September forderte er die Verwaltungsbeamtin Kim Davis aus Kentucky auf, nicht länger die Ausfertigung von Heiratsurkunden für homosexuelle Paare zu verweigern.

Davis hatte durch ihre Weigerung für internationales Aufsehen gesorgt und war wegen ihres Verhaltens zeitweise inhaftiert worden.

Auch Jahre später bekräftigte er diesen Standpunkt in einem Interview. Im Falle einer gesundheitlichen Gefährdung der Schwangeren, nach einer Vergewaltigung sowie bei Inzest will er nach eigener Aussage jedoch Ausnahmen zulassen.

Diese verschlechtere die Qualität des Gesundheitswesens und führe zu überhöhten Preisen. Stattdessen befürwortet Trump einen sogenannten free market plan , mit dem durch eine Stärkung des Wettbewerbs im Gesundheitsbereich die Kosten gesenkt und Qualität verbessert werden soll.

Im Lauf des Wahlkampfs erklärte Trump immer wieder, dass er Obamas Gesundheitsreform aufheben und ersetzen wolle. Kürzungen im Bereich von Social Security , Medicare und Medicaid lehnte Trump hingegen im Wahlkampf ab, [] womit er sich von den meisten republikanischen Mitbewerbern abhob.

Er änderte seine Position allerdings im Amt siehe Gesundheit. Allerdings plädierte er dafür, die Programme der Sozialversicherung effizienter zu gestalten.

In der Steuerpolitik setzte sich Trump im August deutlich von den republikanischen Mitbewerbern ab, die sämtlich angebotsorientiert eine Senkung der Steuersätze für Vermögende und Bezieher hoher Einkommen oder einen Einheitssteuersatz eine Flat Tax forderten vgl.

Trump wollte das Steuersystem vereinfachen, Reiche — ihn selbst eingeschlossen — stärker besteuern, die Mittelschicht jedoch entlasten.

Vor allem konservative Medien kritisierten diese Vorschläge als Populismus. Trump legte nach seiner Nominierung als Präsidentschaftskandidat ein neues Steuerkonzept vor, das Entlastungen auch für Reiche entsprechend der Parteilinie vorsieht.

Durch Effizienzsteigerungen im öffentlichen Dienst und beim Militär sowie Mehreinnahmen durch ein starkes Wirtschaftswachstum möchte er binnen weniger Jahre einen ausgeglichenen Bundeshaushalt erreichen.

Ob dies durch geltendes Recht abgedeckt ist, ist umstritten. Wie die Mehrheit der Republikaner lehnt er Verschärfungen des Waffenrechts ab.

Er hat behauptet, sie seien nicht geeignet, Gewalttaten zu verhindern. Trump befürwortet eine Anhebung des Mindestlohns auf mindestens 10 US-Dollar, möchte dies jedoch den einzelnen Bundesstaaten überlassen.

Viele eher linke Medien hatten vor der Wahl vor allem kritisch über Trump berichtet, während Clinton allgemein höhere Siegchancen zugerechnet worden waren.

Dies nutzte er, um die Fernseh-Berichterstattung über ihn in den von ihn verachteten Mainstream-Medien zu manipulieren. Kovaleski , über dessen Körperbehinderung sich Trump durch Nachäffen lustig gemacht hatte.

Sie erklärten, ein enger Berater Trumps habe ihnen einen schädigenden Zeitungsartikel angedroht, wenn sie sich nicht bei Trump entschuldigen würden.

Ein Tweet am CNN bezeichnete dies als Aufforderung zur Gewalt. Trump kam demnach in über Millionen Tweets vor, in mehr als doppelt so vielen wie und zehnmal mehr als Obama in seinem letzten Amtsjahr.

So vertraten von den 21 konservativen Kommentatoren des National Review , die Anfang Never Trump niemals Trump gefordert hatten, nur noch sechs öffentlich diese Meinung darunter Jennifer Rubin , William Kristol und John Podhoretz , während sich fast ebenso viele zu öffentlichen Unterstützern Trumps gewandelt hatten.

Darüber erzürnt, dass Twitter seine per Tweet aufgestellten Behauptungen vom Mai einem Faktencheck unterzog, verfügte Trump per Dekret, den Schutz sozialer Netzwerke wie Twitter und Facebook vor Strafverfolgung zu beenden und die Befugnis der Netzwerke, durch Nutzer veröffentlichte Inhalte zu moderieren, zu beschneiden.

Performative Inszenierungen, häufig melodramatischer Art, stehen für den entertainmenterfahrenen Trump im Vordergrund, auch vor politischen Inhalten — etwa bei den häufigen, choreographierten Fotos der Unterzeichnung von Erlassen im Oval Office.

Trumps Stil gilt als konfrontativ. Bis dahin erfüllte Trump als einziger Politiker überhaupt diese Kriterien, während die meisten anderen Politiker nachgewiesene Lügen nicht wiederholten.

Die Süddeutsche Zeitung warf angesichts der Tatsache, dass diese wiederholten Lügen Trump bei seinen Anhängern nicht schadeten, die Frage auf, ob das Instrument des Faktenchecks überhaupt sinnvoll ist.

Harry G. Frankfurt bezeichnete Trump als Bullshitter , der anders als ein Lügner gar kein Verhältnis mehr zu Wahrheit und Wirklichkeit habe, sondern einfach irgendwelche Behauptungen in die Welt setze.

Der republikanische Senator Jeff Flake sagte am Das ständige Wiederholen von Unwahrheiten unterhöhle das Vertrauen in wichtige Institutionen und bringe die Öffentlichkeit dazu, diesen nicht mehr zu glauben.

Dies habe zerstörerische Effekte auf die Demokratie. Die Politikwissenschaftler Nancy L. Seit seinem Amtsantritt verbreite Trump beinahe täglich solche Verschwörungsbehauptungen über Fake, News, angebliche manipulierte Wahlen oder einen Putsch des Justizministeriums.

In einem Tweet vom Mai führte Trump aus, warum die kalifornische Briefwahl zur US-amerikanischen Präsidentschaftswahl zu einem Wahlbetrug führen wird.

Twitter unterzog diesen Tweet einem Faktencheck , der Trumps Behauptungen als irreführend einschätzte. Er verhandle auf distributive Weise , es gehe ihm also unter einer Nullsummenannahme darum, sich vollständig durchzusetzen Win-lose-Situation — während Politik üblicherweise auf integrativem Verhandeln beruht, in der alle Seiten sich auf einen komplexen Interessenausgleich einigen Win-win -Situation.

Während distributives Verhandeln auf Bluffen , Drohen und Lügen zurückgreift, geht der integrative Ansatz von Vertrauensbildung, Verständnis für das Gegenüber und Kenntnis der Fakten aus.

Trump, so der Journalist Josh Marshall, sei nur eine besonders extreme Form des distributiven Verhandelns gewohnt, die für dauerhafte Arrangements ungeeignet sei.

Er setzt dabei auf die Unfähigkeit der Medien, mit seinen politischen Fauxpas sowie persönlichen Skandalen auf dem Laufenden zu halten, sodass er ungehindert von öffentlichem Widerstand handlungsfähig bleibt, da die Öffentlichkeit schon wieder völlig mit der Bewältigung und Analyse der nächsten, von ihm ausgelösten Krise beschäftigt ist.

Torben Lütjen sieht die Präsidentschaft Trumps als Resultat der zunehmenden Polarisierung zwischen Demokraten und Republikanern, die begann, als die Demokraten bei der Präsidentschaftswahl wegen ihrer Annäherung an die Bürgerrechtsbewegung die konservativen Südstaaten Solid South an den radikal libertären Republikaner Barry Goldwater verloren.

Dafür gewannen sie die liberalen Hochburgen der Republikaner im Nordosten, wodurch die regionalen Spannungen innerhalb der Parteien sanken, während die Unterschiede zwischen ihnen wuchsen.

Sein Rechtspopulismus ersetzte sozioökonomische durch soziokulturelle Konfliktlinien und setzte bereits auf dieselben Gegner wie Trump — durch Antiintellektualismus sowie die Medien und eine liberale Elite als Feindbilder.

Trump wird dabei als Endpunkt eines republikanischen Prozesses angesehen, der mit Wut und Extremismus Wähler mobilisiere, ohne belastbare Zukunftsvisionen anzubieten, mit Akteuren wie Fox News und der Tea-Party-Bewegung.

Der Historiker Joseph J. Sie besitzt das Land. Ich kann kein Projekt machen, das diesem Vermieter zugutekommt.

Trump ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Weitere Bedeutungen sind unter Trump Begriffsklärung aufgeführt. Mediendatei abspielen.

Juni Master Apprentice. In: Pfälzer Heimat. Band 67, , S. In: Gedbas. Januar Ahnentafel seines vollbürtigen Bruders. In: Memorial Tributes.

National Academy of Engineering. Band 3, , S. In: The National. Mai Three Generations of Builders and a Presidential Candidate.

Trump, Tony Schwartz: Trump. The Art of the Deal. In: BuzzFeed. August In: The Boston Globe. August ; Gwenda Blair: Donald Trump.

The Candidate. In: Los Angeles Times. In: The New York Times. Dezember Oktober , abgerufen am Good Morning Britain.

Abgerufen am Januar NBC Montana, In: Gawker. Juli GameStar, IGN, Kotaku, In: USA Today , 1. In: Die Welt , In: Spiegel Online.

In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. November In: CBS News. September In: Forbes. In: Bloomberg.

In: Badische Zeitung. In: The Washington Post , In: The Wall Street Journal. Washington Post, Oktober In: Hollywood Reporter.

This timeline breaks it down for you. April Penguin, New York , S. In: CNN. In: PolitiFact. In: Politico.

In: The Washington Post. In: RealClearPolitics. Stengel: Trump und der Populismus. In: Heinrich-Böll-Stiftung , 2. In: The Huffington Post , In: The New Yorker.

In: The Atlantic. In: Die Welt. His lewd Donald Trump conversation makes things much worse. Oktober ; Transcripts: What the mics caught Donald Trump saying in and what he said in his taped apology.

In: The Los Angeles Times. In: FiveThirtyEight. In: Spiegel Online , Oktober ; Michelle Obama spricht Trump den Anstand ab. In: Süddeutsche Zeitung , In: Business Insider.

In: New York , 3. In: U. In: Federal Election Commission. In: BuzzFeed , In: Yahoo News. März laufend aktualisiert. In: NBC News. In: BBC. In: Lawfare.

Mai ; Todd S. In: The New York Times , Mai ; Trump gibt Weitergabe von Informationen an Russland zu. He was crazy, a real nut job. I faced great pressure because of Russia.

In: Political Wire. In: New York. In: Electoral-Vote. In: Zeit Online. In: The Guardian. Februar In: Süddeutsche Zeitung. In: The Hill. In: Politico , What Should We Do?

In: Electoral Vote , April , abgerufen am 6. Februar englisch. In: CNBC. In: Associated Press , In: The Independent. Kirsten Gillibrand calls on Trump to resign.

In: The Atlantic , Troop Levels In Afghanistan. In: National Public Radio. In: FiveThirtyEight , Juli Auszug aus dem kostenpflichtigen Editorial.

In: ABC News. In: Associated Press. Podkul, Nicholas W. Zeppos: Trump owns a shrinking Republican party.

In: Brookings Institution , In: The Wall Street Journal , August ; Ashley Parker: President Non Grata: Trump often unwelcome and unwilling to perform basic rituals of the office.

In: BBC News , 7. Juni , abgerufen am In: Spiegel Online , 8. New York Times, 7. In: USA Today , 5. In: Slate , 1. In: Süddeutsche. The Atlantic , 9.

August , abgerufen am April englisch. The Washington Post , Dezember , abgerufen am Der Spiegel , abgerufen am In: FAZ.

In: Meet the Press. I think Trump should be tested for a degenerative brain disease. In: Stat News. In: The Huffington Post.

Februar ; Jeremy B. White: Democrat resolution demands Trump undergo evaluation to see if he is mentally fit.

In: Psychology Today. In: The Washington Post , 6. Abgerufen am 1. In: Zeit Online, 6. In: The Economist. In: Slate.

Blow: Resilience of the Resistance. In: Tages-Anzeiger. In: Vox.

Wie Lange Ist Trump Präsident